logo

Thursday 18th of January 2018

Start Blutegeltherapie
Blutegeltherapie in der Humanmedizin PDF Drucken E-Mail

Die Blutegeltherapie hat sich seit vielen Jahrhunderten als Naturheilverfahren etabliert und steht heute als moderne Behandlungsmethode mit breitem Wirksamkeitsspektrum und guter Verträglichkeit zur Verfügung.

In Deutschland werden jährlich über 100.000 Blutegeltherapien bei über 30 Indikationen angewendet.

Beispiele für die Indikationen sind:

  • akute und chronische Gelenkschmerzen (z. B. Kniegelenks-, Daumensattelgelenksarthrose)
  • Krampfadern / Besenreiser / Unterschenkelgeschwüre
  • Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen (z. B. Tennisellenbogen, Golfarm)
  • Bluthochdruck (unterstützende Behandlung)
  • Rheumatische Erkankungen
  • Mittelohrentzündung / Tinnitus
  • Furunkel /Karbunkel / Abszesse
  • Wirbelsäulen- und Kreuzbeinsyndrome
  • Durchblutungsstörungen nach Haut- und Gewebetransplantationen
Nachweis der Wirksamkeit:
Die Wirksamkeit der Blutegel wurde in den letzten Jahren in klinischen Studien für die Indikationen Arthrosen, Rückenschmerzen, Tinnitus und Transplantaterhalt bei rekonstruktiver Chirurgie wissenschaftlich nachgewiesen.
Arzneimittelrechtlicher Status:
Das deutsche Arzneimittelrecht stellt als erstes in der EU an medizinische Blutegel die gleichen Anforderungen an Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität, die für alle Fertigarzneimittel gelten.

 

 

Powered by Joomla!. Designed by: Free Joomla Template, website hosting. Valid XHTML and CSS.